Unsere Dienstleistung

Arbeitspsychologie „on demand“ – bedarfsorientiert, universell einsetzbar, kostengünstig

Neu im Präventionsgeschehen – Arbeitspsychologie „on demand“, eine  österreichweite Dienstleistungsschiene des Arbeitspsychologie-Teams Dr.Blind!

ASchG 2013 – Hintergrund der Angebotsentwicklung

Das ASchG in der Novelle 2013 verpflichtet den Dienstgeber arbeitsbedingte psychische Belastungen dauerhaft präventiv und fachlich korrekt zu bearbeiten. Die Arbeitspsychologie erreicht somit den Betrieb als Präventionsthema. Hierbei spielt auch die Erstevaluierung derartiger Belastungsformen eine relevante Rolle,wobei dadurch die Materie weder fachlich noch haftungsmäßig dauerhaft abgedeckt ist.

Um den österreichischen Betrieben einen nachhaltigen,kostengünstigen und primär bedarfsorientierten Zugang zur Arbeitspsychologie zu ermöglichen haben wir nachstehendes Modell entwickelt,welches auf Mitarbeiterebene auf folgenden Zugängen zu arbeitspsychologischer Beratung (ausschließlich zertifizierte Arbeitspsychologen/innen!) fußt.

  • Gestufte Beratungsmodalitäten,niederschwelliger Einstieg: online-Chat, E-Mail, fernmündliche Beratung, persönliche Beratung vor Ort
  • 24h Online-Erreichbarkeit des Beratungscenters über 7 Wochentage
  • Antwortgarantie binnen 24h (werktags), Termingarantie,gestuft gemäß Beratungs-modalitäten ab 24h nach Anfrage (werktags)
  • Online-Beratung (Chatroom) kostenfrei und anonym zu fixen Zeiten (werktags)

Ihre betrieblichen Vorteile

  • Flexibel-bedarfsgerechter,nachhaltiger und kostengünstiger Zugriff auf Arbeitspsychologie-Kompetenz für Ihren Betrieb
  • Erhöhte Rechtssicherheit der Präventionsarbeit
  • Hohe betriebsseitige Steuerbarkeit des Nutzungsverhaltens durch Präventionsakteure
  • „Pufferwirkung“ – als Vorstufe, projektbegleitend oder auch nach erfolgter psychischer Belastungsevaluierung („Maßnahme“) bzw. vor/anstatt erneuter Evaluierung einsetzbar
  • Permanente Reports auf 4 Analyseebenen gemäß ÖNORM –auf Wunsch- als ASchG-Dokumentation nutzbar
  • Anbindung an BGF-Projekte („Betriebliche Gesundheitsförderung“) modulartig möglich